Immer nah am Dnepr

Eine interessante Tour am heutigen Tag. Wir fuhren oft direkt am Dnepr, auf Dämmen, die den Fluss von irgendwelchen Fischteichen trennten.Die meisten Teiche waren im Laufe der Zeit verlandet, irgendwann lasen wir an einem Tor, dass dort mal eine Karpfenzucht beheimatet war. Warum man neben dem fischreichen Dnepr eine Fischzucht braucht, muss man wahrscheinlich die Herrschende Klasse vor 30 bis 40 Jahren fragen.Unterwegs konnten wir die Fischer des Dnepr in ihren großen Trawlern beobachten.Straßen waren heute mal super gut und mal super schlecht zu fahren. Zum Glück waren keine Sandpisten dabei.Hier sieht man noch mal die grüne Brühe, in der Baden wirklich unmöglich ist.Am Ende landeten wir nach fast 90 km in einem schönen Hotel, in das wir gar nicht wollten. Es stand aber genau an dem Platz, an dem auf unserer Karte ein ehemaliges Ferienlager als Übernachtungsmöglichkeit eingezeichnet ist. Super!

5 Kommentare zu “Immer nah am Dnepr
  1. Ulrike sagt:

    Das schöne Hotel war garantiert die Geburtstagsüberraschung für Andreas! Herzlichen Glückwunsch, alles Gute, und immer genug Luft auf den Reifen 👍

  2. Ohni sagt:

    am 16. kann ich schon den Bericht vom 16.lesen. Hast du reingefeiert, oder bin ich wie üblich wieder mal zu blöd…….egal, ich trinke heute am 16. mindestens einen (oder zwei ????) Whisky auf dein Wohl-herzlichen Glückwunsch-Andreas-wünscht Ohni

  3. Ohni sagt:

    am 16. kann ich schon den Bericht vom 16.lesen. Hast du reingefeiert, oder bin wie üblich wieder mal zu blöd…….egal, ich trinke heute am 16. mindestens einen (oder zwei ????) Whisky auf dein Wohl-herzlichen Glückwunsch-Andreas-wünscht Ohni

  4. Matthias und Sabine sagt:

    Happy Birthday, lieber Andreas : töröö, dideldumm, trallallallalla, …
    Wir wünschen euch weiterhin eine tolle Zeit ohne Radbruch und mit vielen interessanten Aus- und Einblicken.
    Und evtl. findet ihr ja heute eine Tankstelle, welche Torte und Kerzen im Angebot hat.
    Seid lieb gegrüßt von M&S.
    P.S. Kater Mica geht es bestens, alles prima im Katzenparadies -Güldene Ecke-

  5. Bruder sagt:

    Ich hoffe, dass ihr den Fisch dort nicht esst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.